Katholische Arbeitnehmer - Bewegung (KAB)

Die Anfänge der christlichen Arbeiterbewegung gehen zurück bis in das 19. Jahrhundert. Unter dem Mainzer Bischof Wilhelm E. von Ketteler (1811 - 1877) schlossen sich die bestehenden Arbeitervereine zur KAB zusammen.

In der Zeit der Nazi-Diktatur war die KAB verboten. Die damaligen KAB - Verantwortlichen Letterhaus, Müller und Groß kamen im Gefängnis um, Adloch starb unmittelbar nach der Befreiung. 1947 entstand die KAB erneut. Sie wurde unter dem Namen "Werkvolk" bekannt. 1971 wurde daraus wieder die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung. In unserer Gemeinde wurde 1960 eine Werkvolkgruppe gegründet.

Heute ist die KAB - Königsbronn eine Gemeinschaft aktiver Christen, die im kirchlichen und politischen Gemeindeleben mitarbeiten. Uns verbindet unser soziales Engagement und die Suche nach Antworten auf die Lebensfragen der Menschen.

Unsere besonderen Anliegen sind:

  • - Gute Arbeit mit Recht und Würde
  • - Rente und Vermeidung von Altersarmut
  • - Freier Sonntag
  • - Pflegeleistung und Pflegekräfte
  • - Partnerschaft mit der KAB Ugandas
  • - Digitalisierung

In unserem Jahresprogramm 2018 haben wir:

  •  - thematische Mitgliederversammlungen
  •  - Sonntagsgespräche
  •  - Wanderungen
  •  - Johannisfeuer
  •  - monatliche Kegelabende

Alle Veranstaltungen sind offen für Interessierte. Wir freuen uns immer über Gäste.