Kirchengemeinderat

Er ist der Vertreter der Kirchengemeinde und trägt mit dem Pfarrer zusammen die Verantwortung für das Gemeindeleben. Er sorgt dafür, dass die Gemeinde ihre Aufgaben als Trägerin der Seelsorge wahrnehmen kann. Der KGR trifft sich in der Regel 1 mal monatlich, um die, für die Erfüllung der Aufgaben der Kirchengemeinde notwendigen Beschlüsse und deren Umsetzung zu beraten und zu fassen; dabei werden Anregungen, Wünsche und Beschwerden aus der Gemeinde berücksichtigt.

Gewählte Kirchengemeinderatsmitglieder

Der KGR bildet in seiner konstituierenden Sitzung Fachausschüsse, die ihre Sachthemen erarbeiten und als Beschlussvorschlag dem KGR vorlegen. Dadurch ist in der Regel eine sachbezogene kompetente Information für alle KGR-Mitglieder in der Sitzung möglich. Zu den öffentlichen Sitzungspunkten sind die Gemeindemitglieder eingeladen. Dieser Teil wird auch als Protokoll veröffentlicht. Im nichtöffentlichen Teil werden häufig Personalfragen etc. behandelt.