Ministrantenfreizeit 2017 in Südtirol

Vom 29. Juli bis zum 5. August 2017 verbrachten 28 Ministrantinnen und Ministranten mit acht Begleitern eine erlebnisreiche Sommerfreizeit in Südtirol. Seit genau 40 Jahren veranstaltet die katholische Kirchengemeinde Gerstetten solche Ministrantenfreizeiten. Zum vierten Mal waren auch Teilnehmer aus Königsbronn und Schnaitheim mit dabei.

Ein weiteres Mal ging die Freizeit auf den schöngelegenen Kienerhof in Weitental, einem Nebental des Pustertales in der Nähe von Brixen.

Dabei gab es ein abwechslungsreiches Programm. Selbstverständlich sind für Südtirol einige Bergtouren und Wanderungen. So führte es die Minis dieses Jahr auf den Gitsch (2510m), dem Hausberg Weitentals. Eine weitere Wanderung führte wieder zum Wilder See, den mit 2538  m höchstgelegenen Bergsee in Südtirol.

Weitere Ausflüge brachten die Minis nach Bruneck, wo das Schloss mit dem dort untergebrachten Messner Mountain Museum „Ripa“ besucht wurde, zum Pragser Wildsee, zum Kloster Neustift in Vahrn, dem Vahrner See und zur Franzensfeste. Besonders war der Besuch im „Ötzimuseum“ in Bozen.

Die Zeit am Hof verbrachten die Messdiener gerne im hauseigenen Pool und mit dem vorbereiteten Kreativprogramm: Perlentiere binden, Freundschaftsbändchen knüpfen sowie das Batiken von T-Shirts. Bei einer Haus- und Dorfolympiade konnten sich die Minis in sechs Mannschaften in ihrer Geschicklichkeit, Sportlichkeit und ihrem Wissen messen. Selbstverständlich feierten die Minis am Sonntag einen selbstgestalteten Gottesdienst in der schönen Dorfkirche in Weitental.

Am 23. Juni 1977 startete der damalige Gerstetter Pfarrer Erwin Schmid die erste Freizeit für Ministranten. Damals ging es für vierzehn Tage nach Saalbach in Tirol/Österreich. Daran knüpfen sich bis 2017 drei weitere Freizeiten in Tirol und vierzehn Sommerfreizeiten in Südtirol, sowie acht Zeltlager in der näheren Umgebung. Seit gut 20 Jahren hat sich für die Südtirolfreizeiten ein Zweijahresrhythmus eingespielt. Nachdem es den Teilnehmern auch dieses Jahr wieder gut gefallen hat, wird es im Sommer 2019 wieder heißen: Auf nach Südtirol!

Ein herzlicher Dank gilt allen, die die Freizeit durch ihren Besuch bei den Aktionen der Minis oder einer Spende unterstützt haben!